Kompetenz in Fragen des Sammelns
ausgewählter Druckobjekte
mit Pilzmotiven

Pilze der Welt

auf

Druckobjekten der Welt

Weltkarte

z u r ü c k

 

 

Allgemeine und spezielle Informationen

–  Allgemeine Informationen  –


   Die Sammelgebiete   Info–Index     · 

 Motive   ·   Name der Website   ·   Abgrenzung   ·   Sammelgebiete 

Sammelobjekte mit Pilzmotiven

Es gibt wohl kaum Gebrauchsgegenstände, auf denen nicht in irgendeiner Weise schon Pilze abgebildet worden sind, oder die sogar in Form von Pilzen gestaltet wurden. Diese Gegenstände mit Pilzmotiven sind in der Regel natürlich auch Objekte der Begierde von Sammlern.

Da sich die Website vorrangig an Sammler richtet, sind die  hier vorgestellten Sammelobjekte  gegen andere Sammelobjekte mit Pilzmotiven klar abzugrenzen, um Besuchern der Website von vornherein zu sagen, was sie hier finden werden und was nicht.

Der Name der Website

Die Abgrenzung kommt bereits im Namen der Website  Mykothek.de  zum Ausdruck; er ist daher schon Programm:

  • Einerseits stehen  die Pilze  als Motiv im Mittelpunkt des Interesses; dies spiegelt sich im Namensteil „Myko” wider, hergeleitet vom griechischen Wort „mýkes” ( Pilz ).
  • Andererseits beschränkt sich die Website auf die Vorstellung von Sammelobjekten, bei denen dieses Motiv  auf ebenen Medien  abgebildet ist; dies kommt im Namensteil „thek” zum Ausdruck, in Anlehnung an Bibliothek und Pinakothek.

Die erforderliche Abgrenzung

Die Beschränkung auf „Sammelobjekte mit Pilzmotiven, abgebildet auf ebenen Medien” reicht zur Abgrenzung aber nicht aus. Im weiteren folgen daher die Kriterien, die zu einer möglichst eindeutigen Abgrenzung der auf der Website vorgestellten Sammelobjekte führen:

  • Die Abbildung des Motivs erfolgte im  Druckverfahren;  damit werden Originale und Kopien gezeichneter oder gemalter Bilder und Ähnliches ausgeschlossen.
  • Es handelt sich um  kleinformatige Drucke;  damit entfallen Poster und Ähnliches.
  • Ein solches Objekt besteht i.allg. aus einem  einzigen, einseitig bedruckten Blatt;  ( Ausnahmen sind z.B. Postkarten, mehrteilige Souvenir–Klappkarten, bestimmte Sätze von Telefonkarten ); damit werden Pilzbücher, Zeitschriften, mehrblättrige Kalender u.ä. ausgeschlossen.
  • Es werden nur solche Objekte betrachtet, die sich i.allg. zu  Sätzen, Serien u.ä.  zusammenfassen lassen; damit entfallen einzelne Druckobjekte, die in keinem Zusammenhang zueinander stehen.

Auf der Website werden also nur solche Sammelobjekte vorgestellt, die den obigen Kriterien entsprechen. Für sie wird im weiteren der Begriff  Druckobjekte  verwendet.

Die Sammelgebiete

Trotz der getroffennen Abgrenzung verbleibt noch eine sehr große Anzahl an Druckobjekten.
Die davon auf der Website  www.Mykothek.de  betrachteten Druckobjekte werden dabei in die folgenden Sammelgebiete eingeordnet:

  •  Bauchbinden 
  •  Briefmarken 
  •  Cartoons
  •  Kafferahmdeckeli 
  •  Papierservietten 
  •  Reklamebilder 
  •  Siegelmarken
  •  Spielkarten 
  •  Telefonkarten
  •  Zündwarenetiketten 

Eine ausführlichere Darstellung zum jeweiligen Sammelgebiet findet man bei dem betreffenden Link unter „Spezielle Informationen”. Man beachte, dass z.Z. nur die farblich hervorgehobenen Sammelgebiete bearbeitet werden.