Kompetenz in Fragen des Sammelns
ausgewählter Druckobjekte
mit Pilzmotiven

Pilze der Welt

auf

Druckobjekten der Welt

Buch, animiert

Weltkarte leeres Bild

z u r ü c k

 

 

Thematisches, allgemein und speziell

–  Allgemeine Themen  –


Hinweis zur Vollständigkeit Vollständigkeit

   News und Chronik der Website   Themen–Index    down  ·  up

 News   ·   Neue Seiten   ·   Chronik   ·   10 Jahre Mykothek

Vorbemerkungen

Die Arbeit an der Website erfolgte und erfolgt „blockweise”. Das heißt, dass über einen längeren Zeitraum das gleiche Sammelgebiet bearbeitet wird.
Dies schließt jedoch Arbeiten geringeren Umfangs an anderen Sammelgebieten nicht aus, wie z.B. die Korrektur von Fehlern oder die Einarbeitung neu hinzugekommener Belege in bereits bearbeitete Sammelgebiete.

Dementsprechend erfolgen auch die Einträge in die Chronik „blockweise”. Dies bedeutet, dass mehrere Einträge aus den „News” zu einem einzigen Eintrag in der „Chronik” zusammengefasst werden können.
Einträge aus den „News”, welche Vorgänge mit relativ geringem Arbeitsaufwand bzw. mit relativ geringen Auswirkungen auf die Darstellung betreffen, werden in der „Chronik” nicht erscheinen.

Zu den Einträgen des laufenden Jahres

Die Chronik der Website

 

2007~~~~~~~~     Wie  es  begann     ~~~~~~~~ 
Okt. – Nov.  Erste Gedanken zu einer Website über diverse Sammelobjekte mit Pilzmotiven. 
 Auswahl und Registrierung des Namens der Website:  Mykothek.de
2008horiz. Linie
Jan. Entwürfe zu den Start–Seiten u. den Vorschau–Seiten für das Album Briefmarken.
Febr. – Juni Einführung der Start–Seiten, der Vorschau–Seiten für das Album Briefmarken, und entsprechender Vorschau–Seiten für das Album Spielkarten.
Juli Einführung der Vorschau–Seiten für das Album Pilzarten.
Aug. – Okt. Realisierung des schnellen Wechselns zwischen den Vorschau–Seiten eines beliebigen Sammelgebietes und den Vorschau–Seiten der Pilzarten  –  ohne Umweg über Navigationsleisten, Index–Seiten und Index–Einträge.
Nov. Gestaltung der Kopfleisten für die verschiedenen Arten der Objekt–Seiten.
Dez. Endgültige Fassung der Start–Seiten und der Vorschau–Seiten für die Alben Briefmarken, Spielkarten und Pilzarten, und Einarbeitung entsprechender Druckobjekte.
2009horiz. Linie
Jan. Inoffizielle Veröffentlichung der Website.
Febr. – Mai Von den Betreibern mehrerer Websites das Nutzungsrecht für deren Pilzbilder erhalten. Einbindung dieser Bilder als jeweiliges Referenzbild für eine Reihe von Pilzarten auf den entsprechenden Arten–Seiten.
Juni Erste Fassung von Link–Listen relevanter Websites.
Juli  Freigabe der Website  Mykothek.de  für die Öffentlichkeit am 01.07.2009 
Sie umfasst zu diesem Zeitpunkt:
  •     41  Länder mit 352 Briefmarken
  •       5  Kartenspiele mit 265 Spielkarten
  •    243  Pilzarten
Aug. – Nov. Festlegung auf 10 zu bearbeitende Sammelgebiete ( Alben ) und entsprechende Neugestaltung der Start–, Index–, Info– und Vorschau–Seiten. Die Navigation erfolgt nun über eine horizontale Navigationsleiste und ein PopUp–Menü ( zur Auswahl der Alben ).
Dez. Einführung tabellarischer Übersichten zum Bearbeitungsstand der Website, für jedes Jahr getrennt.
2010horiz. Linie
Jan. – Mai Bearbeitung des Albums  Zündwarenetiketten  wurde begonnen und vorläufig abgeschlossen ( 237 Zündwarenetiketten aus 9 Ländern ).
Juni – Juli Einbindung einer  Suchfunktion  auf jeder Info–, Index– und Vorschau–Seite, so dass nun die gesamte Website nach relevanten Begriffen durchsucht werden kann. Die Suchergebnisse werden als Trefferliste mit einer kurzen Beschreibung und mit den Links zu den zutreffenden Seiten ausgegeben. Von hier aus ist eine erweiterte Suche möglich; eine Hilfe–Seite steht bereit.
Aug. Die Verwendung der  wissenschaftlichen Namen  für die Pilzarten deren Einordnung in die Systematik der Pilze wurde auf den derzeit aktuellen Stand gebracht, d.h. ab dem 01.08.2010 richten wir uns ausschließlich nach den Angaben im    Index Fungorum. Siehe hierzu auch den Beitrag „Die Pilzarten und ihre Namen”.
Sept. Beginn und Abschluss der Arbeit am Album  Bauchbinden.  Einarbeitung von 728 Bauchbinden; es fehlen allerdings noch vier Serien „Reine Elisabeth” mit je 24 Bauchbinden in den Farben blau, braun, grün, rot.
Okt. – Dez. Zur besseren Lesbarkeit von Texten auf Sammelobjekten wurde die Möglichkeit einer  zusätzlichen Vergrößerung  für die bereits vergrößerte Darstellung der Einzelwerte im Hochformat eingeführt; für Einzelwerte im Querformat ist die erste Vergrößerungsstufe jedoch in der Regel ausreichend.
2011horiz. Linie
Jan. – Juni Im Album  Briefmarken  wurde die Bearbeitung der europäischen Länder, soweit uns die entsprechenden Marken und Belege vorliegen, abgeschlossen. Zusätzlich zur bisherigen Liste für Postkarten und Umschläge Einführung analoger Listen für Ersttagsbriefe und für Maximumkarten.
Juli – Okt. Im Album  Briefmarken  Beginn der Bearbeitung der Länder Nord–, Mittel– und Südamerikas.
Nov. – Dez. Erleichterung der  Navigation: 
  • Hinzufügen eines Link zur Sitemap ( „Inhaltsverzeichnis der Website” ) in der Navigationsleiste der Startseite, sowie in der Navigationsleiste jeder Index–, Info– und Vorschau–Seite.
  • Die Vorschaubilder dunkeln sich beim Berühren mit dem Mauszeiger nun etwas ab. Dadurch wird der Besucher gezielt darauf hingewiesen, dass ein sog. Grafik–Link zum Vergrößern des Bildes vorliegt.
2012horiz. Linie
Jan. – April Im Album  Briefmarken  wurde die Bearbeitung der Länder Nord–, Mittel– und Südamerikas abgeschlossen. Einarbeitung von 1.088 Marken und zahlreicher Belege.
Die bereits vorhandenen Listen für Belege ( Kleinbogen/Blocks, Ersttagsbriefe, Maximumkarten, Postkarten/Umschläge ) wurden durch analoge Listen für „Weitere Belege” ergänzt.
Mai – Aug. Im Album  Spielkarten  sind jetzt 39 Kartenspiele mit insgesamt 1.345 Spielkarten eingearbeitet.
Sept. Im Album  Bauchbinden  sind die zehn Serien von „Murillo” mit jeweils zehn Bauchbinden hinzugekommen; damit sind jetzt 828 Bauchbinden eingearbeitet.
Okt. – Nov. Beginn der Arbeiten am Album  Papierservietten.  Gegenwärtig sind bereits 241 Servietten eingearbeitet. Allerdings ist die Klassifizierung der Servietten noch nicht endgültig geklärt.
2013horiz. Linie
Jan. – Febr. Die Bearbeitung des  Albums Papierservietten  wurde weitergeführt. Derzeit sind 254 Servietten erfasst. Das Album wurde in  Papierservietten + Co.  umbenannt, da neben Servietten nun auch Papier–Taschentücher und Decoupage–Papiere mit hinzugenommen werden.
März – April Die Startseite ( und NUR diese ) wurde in 5 andere Sprachen übertragen. Sie liegt nun in  deutsch, englisch, französisch, russisch, spanisch u. Esperanto  vor.
Mai – Aug. Die  Aktualisierung der wissenschaftlichen Namen  der Pilzarten war in diesen Monaten Schwerpunkt der Arbeit. Das erforderte neben der Umbenennung der Bild–Dateien zahlreicher Referenzbilder auch die Änderung von mehr als 11.500 HTML–Dateien.
Dies war notwendig geworden, da sich seit dem letzten Stichtag ( 01.08.2010 ) die wissenschaftlichen Namen zahlreicher Pilzarten geändert hatten. Grundlage für diese Arbeit sind die Namen im    Index Fungorum. Es wird auf den Beitrag
Die Pilzarten und ihre Namen  verwiesen.
Sept. – Nov. In das Album  Briefmarken  wurden die postalischen Objekte der Länder Asiens, Australiens und Ozeaniens eingearbeitet, und ergänzend die Beleg–Listen für alle erfassten Briefmarken eingeführt.
2014horiz. Linie
Juni Ab Juni 2014 wurde ein  „Änderungsdienst”  eingeführt. Er stellt bei jedem Update eine Liste mit Links zu neu hinzugekommenen Seiten bereit. Diese Liste ist über den Link „News” von den Startseiten, sowie von allen Index– und Vorschauseiten erreichbar.
Juli Am  01.07.2014  konnten wir das Jubiläum  „5 Jahre Mykothek”  begehen.
Aug. – Okt. Im Album  Thematisches  wurde der Beitrag „Pilze auf Briefmarken” um den Abschnitt „A– und B–Varianten” erweitert; dort wird u.a. begründet, warum auf der Website keine B–Varianten mehr vorgestellt werden. Es wurden alle bisher eingearbeiteten B–Varianten entfernt.
Hinweis: A–Varianten sind gezähnte Marken, B–Varianten sind geschnittene Marken
2015horiz. Linie
Jan. Im Album  Spielkarten  wurde das fast 100 Jahre alte Kartenspiel „Die Pilzschule” hinzugefügt.
Febr. – April Das Album  Papierservietten + Co.  wurde komplett überarbeitet, so dass nun die Sortierung nach den auf den Objekten abgebildeten Motiven erfolgt, und damit eine bessere Übersicht vorliegt.
Mai Auf wiederholte Anfragen, warum bestimmte Druckobjekte nicht im jeweiligen Album zu finden sind, wurden als generelle Antwort die Listen– und Vorschau–Dateien eines jeden Albums durch einen  Hinweis zur Vollständigkeit  ergänzt.
Analog wurde in den Listen– und Vorschau–Dateien des Albums „Pilzarten” ein  Hinweis zu den Referenzbildern  aufgenommen.
Juni Alle Info–, Index– und Vorschau–Dateien werden ab Juni 2015 automatisch mit einem  Datumsstempel  versehen; dieser informiert über das Datum der letzten Änderung der jeweiligen Datei.
Juli. – Dez. Im Album  Briefmarken  wurden in den vergangenen Monaten weitere Länder Afrikas hinzugefügt; dabei wurden 2.389 Marken und zahlreiche weitere Belege eingearbeitet.
Damit ist dieses Album quasi „abgeschlossen”, d.h. es sind im weiteren nur Ergänzungen einzuarbeiten ( noch fehlende Marken u. Belege, sowie zukünftige Neuerscheinungen ).
Das Album umfasst gegenwärtig mehr als 10.780 Marken und eine Fülle von Kleinbogen, Blocks, Ersttagsbriefen, Maximumkarten und anderen Belegen aus 215 Ländern der Welt.
2016horiz. Linie
Jan. – Febr. Im Album  Spielkarten  konnten 8 weitere Quartette hinzugefügt werden.
März Im Album  Zündwarenetiketten  wurden weitere Etiketten ( Sowjetunion u. Italien ) eingearbeitet, und die zweite Vergrößerungsstufe für die Etiketten im Hochformat eingeführt.
April – Mai Beginn der Arbeit am Album  Kaffeerahmdeckeli.  Bisher wurden 16 Serien mit insgesamt 247 Deckeli eingearbeitet.
Für die aus Aluminiumfolien oder Kunststofffolien bestehenden Deckeli, die als Verschluss von Kaffeesahne–Portionsdöschen dienen, gibt es im deutschen Sprachraum mehrere Namen, wobei hier meist kurz „Deckeli” verwendet wird; siehe hierzu den Beitrag Pilze auf Kaffeerahmdeckeli.
Juni – Aug. Im Album  Papierservietten & Co.  wurden weitere 54 Servietten eingearbeitet. Außerdem wurde der bisherige Motivtyp „Pilze und Pflanzen/Tiere” in die zwei Motivtypen „Pilze und Pflanzen” und „Pilze und Tiere” aufgespalten.
Sept. – Dez. Beginn der Arbeit am Album  Reklamebilder.  Die Bilderserien in diesem Album werden in die folgenden vier Produktgruppen unterteilt:
  • Ernährung u. Genuss
  • Gesundheit u. Schönheit
  • Hygiene u. Sauberkeit
  • Alles Übrige
Innerhalb jeder Produktgruppe erfolgt die weitere Sortierung nach Ländern und den Namen der werbenden Firmen.
Bis Ende Dez. wurden 29 Serien mit zusammen 214 Reklamebildern eingearbeitet.
2017horiz. Linie
Jan. Im Album  Zündwarenetiketten  wurden weitere Etiketten hinzugefügt; damit sind derzeit 370 Belege eingearbeitet.
Febr – Aug. Im Album  Reklamebilder  konnten weitere Serien ( Liebig, Reunion, Richter, Verkade ) hinzugefügt werden. Damit sind in diesem Album zur Zeit 60 Serien mit 674 Reklamebildern und 2 Sammelalben eingearbeitet.
Sept. Im Album  Briefmarken  werden für  Ausgabejahre  n a c h  2013  keine Marken mehr gezeigt, sondern nur noch ausgewählte Belege. Einzelheiten hierzu im Beitrag  Info zu Belegen nach 2013.
Okt. – Dez. Es wurden einige Neuerungen wirksam:
  • Die verbesserte  Such–Funktion  erhöht Treffsicherheit und Übersichtlichkeit der Ergebnisausgabe.
  • Das Album  Ansichtskarten  ersetzt das Album „Cartoons”. Diese werden als Untergruppe erscheinen.
  • Das Album  Zusätzliche Druckobjekte  ersetzt das Album „Siegelmarken”.
    Es ist eine Zusammenfassung kleinerer Sammelgebiete, die aber jeweils nur so wenige Druckobjekte enthalten, so dass sich eigenständige Alben dafür „nicht lohnen”. Siegelmarken werden als Untergruppe erscheinen.
  • Die  alte Startseite  wurde den Namensänderungen der Alben angepasst, und aus folgenden Gründen auch im Layout verändert:
    • Die alte Startseite ( mit nur einem Bücherstapel ) zeigte sowohl das Album „Die Pilzarten” als auch das Album „Thematisches”, jedoch nur 6 von 10 Alben für die 10 Sammelgebiete.
    • Ein PopUp–Menü sollte das Erreichen aller 12 Alben ermöglichen. Dies funktioniert einwandfrei bei PCs, Laptops und Tablets, sowie bei einigen Handy–Typen.
    • Bei einigen anderen Handy–Typen konnte das PopUp–Menü allerdings nicht aufgeklappt werden. Für die Nutzer solcher Geräte waren daher nur 6 der 12 Alben erreichbar.
  • Die  neue Startseite  ( jetzt mit zwei Bücherstapeln und ohne PopUp–Menü ) beseitigt diesen Mangel, so dass nun auch von diesen Nutzern alle 12 Alben von der neuen Startseite aus erreichbar sind.
2018horiz. Linie
Jan. – Juli Arbeiten am Album  Ansichtskarten:  Bisher wurden 310 Asichtskarten ( AK ) aus mehreren Motivgruppen eingearbeitet. Die Zuordnung der AK zu den einzelnen Motivgruppen, und auch der Motiv–Index selbst sind noch unvollständig und bedürfen einer nochmaligen Überarbeitung. Siehe hierzu den Beitrag  Pilze auf Ansichtskarten / Klassifizierung.
Aug. – Nov. Diese Monate waren den  Reklamebildern  gewidmet. Es wurden u.a. Serien folgender Firmen eingearbeitet, so dass das Album nun bereits 1.120 Objekte umfasst:
  • Chocolat Klaus
  • Entremets Francorusse
  • Gartmann
  • Hünig
  • Kaisalin
  • Lavazza
  • Nestlé ( Serien 21 und 107; Sammelalbum zur Serie 107 )
  • Abo–Quittungen ( Pilzmotive auf der Rückseite ) von 8 Tageszeitungen
      –  Die „Serien” sind unvollständig
      –  Sammelalbum „Pilz-Taschenbuch” der „Süddeutschen Zeitung”
      –  Darauf beziehen sich auch die Zeitungen „Friedberger Allgemeine” und
          „Landsberger Tagblatt”.
Dez. Vereinfachung der Statistik–Seiten  Mykothek in Zahlenwerten:  Es gibt nur noch eine Seite mit 3 Tabellen; alle Daten sind in einer einzigen Datei entalten; siehe bei  „Etwas Statistik”.
2019horiz. Linie
Jan. – Mai Im Album  Reklamebilder  wurden weitere Serien eingearbeitet. Das Album umfasst nun 1.286 Reklamebilder und einige Sammelalben.

Bei Reklamebildern war eine  Mehrfachnutzung ( MFN )  üblich, d.h. die gleichen Bilder wurden von mehreren Firmen genutzt. Betrachtet man heute die Bilder von nur einigen dieser Firmen, dann ist eine Mehrfachnutzung nicht sofort erkennbar. Daher wurden hier sog.  Nutzergruppen  eingeführt; siehe dazu die Beiträge  Mehrfachnutzung ( MFN ) der Bilder  und  Nutzergruppen.

Überarbeitung der  Sortierung der Reklamebilder  im Album „Die Pilzarten” unter Berücksichtigung von Nutzergruppen. Die Bilder werden in folgender Reihenfolge eingeordnet:
  1. Sortierung: nach Ländern.
  2. Sortierung: Innerhalb eines Landes folgen zunächst die Firmen „ohne”                                  Nutzergruppe(n), danach die Firmen „mit” Nutzergruppe(n).
  3. Sortierung: Innerhalb dieser beiden Gruppen nach den Namen der Firmen.
Juli Am  01.07.2019  konnten wir das Jubiläum  10 Jahre Mykothek  begehen.
Aug. – Sept. Eine Reihe  organisatorischer Maßnahmen: 
  • Umzug der Website auf einen leistungsfähigeren Server.
  • Übergang vom „HTTP–Protokoll” zum „HTTPS–Protokoll”, d.h. die Daten werden nun verschlüsselt übertragen. Kennzeichen: In der Adresszeile des Browsers wird vor der Adresse der aufgerufenen Seite ein verriegeltes Schloss angezeigt.
  • Überarbeitung der internen Link–Struktur, verbunden mit der Umbenennung von Dateien.

Durch die letztgenannte Maßnahme kann es bei manchen Besuchern der Website zu der Fehlermeldung  „Fehler 404 – Seite nicht gefunden”  kommen.

Die  Ursachen:  Eine bereits früher einmal aufgerufene Seite ist noch im Cache des verwendeten Browsers oder in einem Proxy-Cache unter der alten Adresse gespeichert, ist aber jetzt unter einer neuen Adresse zu finden. Analoges gilt für Seiten, deren Adressen in den Bookmarks von Besuchern gespeichert sind bzw. sich im Index von Suchmaschinen befinden.

Sollte o.g. Fehlermeldung bei Ihnen auftreten, dann schließen Sie bitte NICHT die Fehlerseite, sondern verwenden Sie den dort vorhandenen  Link zur Startseite,  von wo aus letztendlich jede Seite erreichbar ist.
Okt. – Dez. Im Album  Reklamebilder  wurden 64 Objekte hinzugefügt. Das Album umfasst nun 1.350 Reklamebilder.
Dabei konnten weitere Mehrfachnutzungen aufgezeigt und eingearbeitet werden. Die überarbeitete Datei mit der Liste der Nutzergruppen bietet jetzt mehr Infos, bei einer verbesserten Darstellung.

Die  Chronik,  in welcher die zeitliche Entwicklung der Website festgehalten ist, wurde gestraffter formuliert, und vom „Kopf auf die Füße” gestellt, d.h. der älteste Eintrag erscheint als erster und der jüngste Eintrag als letzter. Damit kann man in der Chronik nun wie in einem Buch lesen – von oben nach unten.

31.12.2019

Wir wünschen allen Besuchern unserer Website für das
Jahr 2020
Gesundheit, Erfolg und viel Spaß.


2020

horiz. Linie
01.03.2020 Das Album  Ansichtskarten  wurde komplett überarbeitet. Damit wird ein leichterer Zugang zu den Karten der einzelnen Motivgruppen ermöglicht.
Ferner wurden die AK–Serien „Der Tintling, Dickröhrlinge" und „Der Tintling, Kulturpilze”, sowie die beiden Ansichtskarten „Pilz des Jahres 2019” und „Pilz des Jahres 2020” hinzugefügt; siehe bei „Neue Seiten”.

Im Album  Reklamebilder  wurden 6 Kaufmannsbilder der Firma G. Steinert & Co. sowie 6 Reklamemarken der Firma Robert Bernhardt eingearbeitet; siehe bei „Neue Seiten”.
05.04.2020 Aktualisierung der wissenschaftlichen Namen bei 60 Pilzarten, für welche laut „Index fungorum” der bisherige Zusatz  "var. varietät"  entfällt.
Zwei Beispiele zur Erläuterung:
Spitz-Morchel:                   Morchella elata var. elata         ––>    Morchella elata
Grüner Anis-Trichterling:   Clitocybe odora var. pacifica    ––>    Clitocybe odora

Die Änderung der Pilznamen selbst und die dadurch notwendig gewordene Anpassung der Texte zum Erhalt des Layout der betroffenen Seiten erforderten Tausende von Änderungen in den HTML–Seiten der Mykothek. Trotz der sich anschließenden umfangreichen Kontrollen kann jedoch der eine oder andere Fehler leider übersehen worden sein.

Dies kann in ungünstigen Fällen nicht nur zu Störungen im Layout, sondern auch zur Fehlermeldung  „Fehler 404 – Seite nicht gefunden”  führen.

Die  Ursachen:  Eine bereits früher einmal aufgerufene Seite ist noch im Cache des verwendeten Browsers oder in einem Proxy-Cache unter der alten Adresse gespeichert, ist aber jetzt unter einer neuen Adresse zu finden. Analoges gilt für Seiten, deren Adressen in den Bookmarks von Besuchern gespeichert sind bzw. sich im Index von Suchmaschinen befinden.

Sollte o.g. Fehlermeldung bei Ihnen auftreten, dann schließen Sie bitte NICHT die Fehlerseite, sondern verwenden Sie den vorhandenen  Link zur Startseite,  von wo aus letztendlich jede Seite erreichbar ist.

Eine kurze Email mit dem „WAS” und dem „WO” an  o.becker@gmx.de  wäre sehr hilfreich in einem solchen Fall. Herzlichen Dank im voraus.
 horiz. Linie

 
Die Website  Mykothek.de  ist für Nutzer von  PCs, Laptops, Tablets  konzipiert.
    ( Bildschirmauflösung: mindestens 1280 x 720 Pixel )

Es kann daher bei der Verwendung mobiler Endgeräte
zu Problemen der Darstellung und bei der Navigation kommen.
Wir sehen dennoch keinerlei Veranlassung, das o.g. Konzept zu ändern.
( Man sieht sich ein Bilderbuch ja auch nicht durch ein Schlüsselloch an. )


Auf der deutschsprachigen Startseite ist außer einer kurzen Inhaltsangabe
ein entsprechender Hinweis ein– und ausblendbar.