Kompetenz in Fragen des Sammelns
ausgewählter Druckobjekte
mit Pilzmotiven

Pilze der Welt

auf

Druckobjekten der Welt

Weltkarte

z u r ü c k

 

 

Allgemeine und spezielle Informationen

–  Spezielle Informationen  –


   Pilze auf Papierservietten + Co.   Info–Index     · 

 Allgemeines   ·   Sammeln / Klassifizieren   ·   Etwas Geometrie   ·   Darstellung   ·   Über  „+ Co.”

Darstellung

Entsprechend den vier Teilbereichen ( SW–, SO–, NO–, NW–Bereich ) einer Serviette können bis zu 4 unterschiedliche Teilbilder vorkommen. In Abhängigkeit von der Anzahl und der Anordnung dieser Teilbilder können sowohl symmetrische als auch unsymmetrische Gesamtbilder auftreten. Hinsichtlich dieser Fragestellung wird auf den Abschnitt „Etwas Geometrie” verwiesen.

Wie in den anderen Sammelgebieten, so existieren auch hier Vorschauseiten und ergänzende Seiten für detailliertere Darstellungen. Auf den Vorschauseiten findet man für jede Serviette:

  • Einige  Informationen  über die abgebildeten Motive.
  • Das  Vorschaubild der gesamten Serviette.  Das Anklicken des Bildes führt zu einer vergößerten Darstellung und zu einigen Informationen über die Serviette, über die Anzahl und Anordnung ihrer Teilbilder und über die Symmetrieeigenschaften.
  • Die  Vorschaubilder von Teilbereichen der Serviette.  Die Anzahl und die Art dieser Vorschaubilder ist abhängig von der Anzahl und der Anordnung der Teilbilder der Serviette. Anklicken des Teilbildes / der Teilbilder ) führt zur vergrößerten Darstellung. Bei den Teilbildern können folgende Fälle auftreten:
    • 1 Teilbild mehrfach  –  Dieses kann kleiner oder größer als ein Viertel der Serviette sein; es wiederholt sich durch Verschieben in OW–Richtung oder in NS–Richtung.
      ►  Muster
    • 1 Teilbild  –  4x
      ►  1 Vorschaubild: in der Regel der SW–Bereich
    • 2 verschiedene Teilbilder  –  je 2x
      Teilbild-1 und Teilbild-2 nebeneinander angeordnet.
      ►  2 Vorschaubilder: unterer Teil–Ber. und oberer Teil–Ber. (um 180° gedreht)
    • 2 verschiedene Teilbilder  –  je 2x
      Teilbild-1 und Teilbild-2 nebeneinander und übereinander angeordnet.
      ►  1 Vorschaubild: unterer Teil–Bereich
    • 2 verschiedene Teilbilder  –  je 2x
      Teilbild-1 und Teilbild-2 untereinander angeordnet.
      ►  2 Vorschaubilder: unterer Teil–Ber. und oberer Teil–Ber. (um 180° gedreht)
    • 2 verschiedene Teilbilder  –  Teilbild-1: 3x, Teilbild-2: 1x
      ►  2 Vorschaubilder: unterer Teil–Ber. und oberer Teil–Ber. (um 180° gedreht)
      Ist Teilbild-2 ein sog. „leeres Bild”, das keinerlei Bildelemente enthält, dann kann dieser Fall auch als Vollbild eingeordnet werden ( Ermessensfrage ).
    • 3 verschiedene Teilbilder  –  Teilbild-1: 1x, Teilbild-2: 1x, Teilbild-3: 2x
      ►  2 Vorschaubilder: unterer Teil–Ber. und oberer Teil–Ber. (um 180° gedreht)
      Sind Teilbild-2 und Teilbild-3 sog. „leere Bilder”, die keinerlei Bildelemente enthalten, dann kann dieser Fall wieder als Vollbild eingeodnet werden ( Ermessensfrage ).
    • 4 verschiedene Teilbilder  –  je 1x
      Vier Bilder mit eigenständiger Bedeutung
      ►  2 Vorschaubilder: unterer Teil–Ber. und oberer Teil–Ber. (um 180° gedreht)
    • 4 verschiedene Teilbilder  –  je 1x
      Vier Bilder ohne eigenständige Bedeutung
      ►  Vollbild
    • Bei Servietten mit Bildern natürlicher, eindeutig identifizierter Pilzarten sind deren Namen und die Links zu den Vorschau–Dateien für die „Arten” den Teilbildern eindeutig zuzuordnen. In diesem Fall wird verwendet:
      ►  SW–Bereich und SO–Bereich statt des unteren Teil-Bereiches
      ►  NW–Bereich und NO–Bereich statt des oberen Teil-Bereiches
    • Bei Papier–Taschentüchern wird sinngemäß verfahren.
    • Bei Decoupage–Papier können keine Regeln aufgeführt werden.

Die Entscheidung, ob bei 4 verschiedenen Teilbildern der Fall „vier eigenständige Bilder” oder aber der Fall „Vollbild” vorliegt, ist auch hier wiederum eine Ermessensfrage. Siehe hierzu die Bemerkung im Abschnitt „Sammeln / Klassifizieren”.


Hier geht es zum Inhaltsverzeichnis des Albums der  Papierservietten mit Pilzmotiven.