Kompetenz in Fragen des Sammelns
ausgewählter Druckobjekte
mit Pilzmotiven

Pilze der Welt

auf

Druckobjekten der Welt

Weltkarte

z u r ü c k

 

 

Allgemeine und spezielle Informationen

–  Allgemeine Informationen  –


   Korrektur der wissenschaftlichen Pilznamen   Info–Index     · 

 Allgemeines   ·   Fehler und Defizite 

Allgemeines

Auf Briefmarken und auch auf zahlreichen anderen Druckobjekten ist außer dem Bild und dem Trivialnamen sehr häufig auch noch der wissenschaftliche Name der abgebildeten Pilzart mit angegeben. Dieser Name stimmt jedoch nicht immer mit dem heute gültigen wissenschaftlichen Namen der jeweiligen Pilzart überein.

Auf den Vorschau–Seiten der Sammelgebiete befindet sich daher i.d.R. ein Link  Korrekturen,  über den eine Liste aufrufbar ist, die eventuelle Fehler oder Defizite bei den wissenschaftlichen Pilznamen auf den Druckobjekten mit den entsprechenden Korrekturen enthält.

Fehler und Defizite

Bezüglich der Fehler und Defizite bei den wissenschaftlichen Namen sind die folgenden sechs Gruppen zu unterscheiden:

  1. Der angegebene wissenschaftliche Name der abgebildeten Pilzart war zur Zeit der Drucklegung des Objektes korrekt, hat sich jedoch auf Grund neuer Erkenntnisse über diese Pilzart geändert.
  2. Der angegebene wissenschaftliche Name ist zwar im Prinzip korrekt, enthält aber Druckfehler. Ein nicht der Konvention „Gattungsname groß, Artenbezeichner klein” folgender Name wird dabei jedoch ignoriert.
  3. Der angegebene wissenschaftliche Name ist falsch.
  4. Der wissenschaftliche Name fehlt; es ist nur ein landestypischer Trivialname angegeben.
  5. Es ist zwar ein Name angegeben, jedoch nur in nicht–lateinischen Schriftzeichen.
  6. Es ist überhaupt kein Name angegeben.


In den Gruppen 3 bis 6 wurde jeweils versucht, anhand der Abbildung und durch die Auswertung weiterer Quellen den für die Pilzart heute gültigen wissenschaftlichen Namen festzustellen. Es muss allerdings darauf hingewiesen werden, dass der angegebene wissenschaftliche Name mit mehr oder weniger großen Unsicherheiten behaftet sein kann; dies ist vor allem dann der Fall, wenn die Abbildung untypisch, unscharf oder sehr klein ist.

In manchen Fällen konnte dabei nur die Gattung, jedoch nicht die Art des abgebildeten Pilzes ermittelt werden; für den wissenschaftlichen Namen erscheint dann nur der Name der Gattung mit dem Zusatz „sp.”. Im Extremfall konnte nicht einmal mehr die Gattung festgestellt werden; für den wissenschaftlichen Namen erscheint dann nur noch „Fungus sp.”.

Für die Fälle jedoch, die den Gruppen 1 bis 3 zuzuordnen sind, erscheint als Korrektur der heute gültige wissenschaftliche Name dieser Pilzart. Für alle anderen Fälle gibt es dagegen keinen Eintrag in der Korrekturliste. Treten dabei nur solche Fälle auf, dann entfällt die Korrekturliste; sie entfällt natürlich auch, wenn alle Pilznamen korrekt sind.